Wieck

 

 

Wieck liegt an der Südostseite der Halbinselkette Fischland-Darß-Zingst

am Bodstetter Bodden und grenzt direkt an den Darßwald.

 

 

In Wieck gibt es Cafés, Restaurants, eine kleine Sandornmanufaktur und einen kleinen Hafen.
Jeden Mittwoch und Samstag, von Mai - Oktober herrscht reges Treiben auf dem Bio-Markt vor der Darßer Arche. Besuchen Sie den Marktplatz, dessen Mittelpunkt die große Linde bildet. Sie entdecken neben Obst und Gemüse, Wurst und Bio-Fleisch auch Spezialitäten, wie zum Beispiel Ziegenkäse und hausgemachte Nudeln. Auch Feinkost, selbstgemachter Sanddorngelee, Honig, Vollkorngebäck, Brot aus biologisch kontrolliertem Anbau und Handgewebtes vom eigenen Webstuhl gehören zum vielseitigen Angebot.

 

Im Nachbarort Born finden Sie zwei Supermärkte und eine Tankstelle.  Eine Apotheke, Edeka- & Penny-Markt, Ärzte und weitere Restaurants und Cafés finden Sie in Prerow.

Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ist eine der schönsten und vielfältigsten Küstenlandschaften an der Ostsee. Hier vereinen sich kilometerlange, weiße Sandstrände mit dichten, teils märchenhaften Wäldern sowie weiten Graslandschaften zwischen Ostsee und Bodden.

Dies gemeinsam bildet eine kontrastreiche Einheit, die bereits seit über 100 Jahren einen geheimnisvollen Reiz auf die Erholungssuchenden und Naturliebhaber ausübt.

 

Wieck, ein ehemaliges Fischerdorf mit einem kleinen Hafen, zahlreichen rohrgedeckten Häusern und einer reizvollen Umgebung, wird von vielen Gästen und Einwohnern für ausgiebige Spaziergänge und erlebnisreiche Wanderungen genutzt. Ein großes Netz an Rad- und Wanderwegen ermöglicht es, die abwechslungsreiche Landschaft mit weiten Wiesen und dichtem Wald zu erkunden.

 

Auch Hundebesitzer können hier mit ihren Vierbeinern gemeinsam ausgedehnte Wanderungen unternehmen. Den größten Teil der Region nimmt der Darsswald ein, der auf seinen fast 50 Quadratkilometern eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt beheimatet.

 

Ausschließlich zu Fuß oder mit dem Fahrrad – durch sonnige Wiesen und dichte Wälder, die am wild-romantischen Weststrand versanden - zu erreichen, gilt am Darßer Weststrand einzig das Gesetz der Natur. Charakteristisch für den Weststrand sind die unberührte Natur und seine entwurzelten Bäume. Besonders im Herbst und Winter kann man die ungezügelten Naturgewalten hautnah erleben. Wild und ungezähmt, steht dieser Strand auf der Liste der Top 20 der markantesten Strände der Welt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heike Vogel 01713760705